Ausflugsziele Auszeit Bayerisch Essen & Trinken Restaurant

Küchenparty im Herrmannsdorfer Schweinsbräu

Herrmannsdorfer Schweinsbräu
Written by bettinaroeber

Herrmannsdorfer Schweinsbräu: genau mein Ding!
Auf dem Land im idyllischen Biergarten ein Bierchen zischen, einen Kochkurs belegen, Schweinchen beobachten und ehrliche Kochkunst genießen.

Denn wie Du vielleicht schon mitbekommen hast, verstehe ich mich als Genuss Botschafterin – damit möchte ich jeden einladen, das Leben ganz bewusst zu genießen – in all seinen Facetten: als ein Fest der Sinne!

Das Leben zu genießen heißt für mich natürlich auch, gut zu Essen. Um gutes Essen in vollen Zügen genießen zu können, ist es wichtig zu wissen, woher die Zutaten stammen.

„DIE QUALITÄT DES ESSENS IST DER GRADMESSER FÜR DIE WERTSCHÄTZUNG, DIE DER MENSCH SICH SELBER SCHENKT!“
– Karl Schweisfurth, Geschäftsführer Herrmansdorfer Landwerkstätten

Und im Juli war ich im Herrmannsdorfer Schweinsbräu auf einer Küchenparty eingeladen, die unter folgendem Motto stand:

„Freilaufende Eier, gutes Fleisch – neues von Hahn und Henne“.

Das habe ich mir selbstverständlich nicht entgehen lassen.

Bevor wir (ein paar meiner Blogger Kollegen und ich) jedoch unseren Hunger stillen durften, wurde erstmal unser Wissensdurst bei einer Führung über den Hof gestillt. Wir durften Hennen, Hähne und Schweine besuchen, vieles über die Zucht erfahren und mit Frau Schweisfurth über die Herrmannsdorfer Philosophie plaudern, philosophieren und diskutieren. Übrigens: Führungen werden auch in regelmäßigen Abständen für alle Interessierte angeboten – die ich hiermit jedem Fleischesser unbedingt ans Herz legen möchte. Diese Führung ist bewusstseinserweiternd!

Nach einer Stunde und viel Input über artgerechte Tierhaltung hing uns dann der Magen in den Kniekehlen, weshalb es auf die Küchenparty im Herrmannsdorfer Schweinsbräu ging, wo wir und viele andere Gäste vom „Hühnerflüsterer“ Georg Zankl erwartet wurden.

Georg ist Leiter des Landhuhn-Projekts in Herrmannsdorf und erzählte uns alles über seine Hühnerbande, während wir uns dieses sensationelle sieben Gänge Menü haben schmecken lassen:

1.) Hühnerleber Parfait / Gärtnersalat / Brot Chip
2.) Hühnersuppe á la Jules
3.) Saltimbocca vom Gockel / Fenchel / Tomate
4.) Backhendls / Kartoffelsalat
5.) Geschmortes vom Gockel / Bohnensalat
6.) Konfierte Innereien / Rösti / Kresse
7.) Eis

Ich kann Dir gar nicht sagen, wie spannend dieser Abend war. Denn das Landhuhn-Projekt ist einzigartig. Schließlich war Herrmannsdorfer der erste Betrieb weltweit, der das Schreddern der männlichen Küken vermeiden und neben den Hennen auch die Hähne züchten wollte. So ist auf dem Gelände ein Testlabor entstanden, um das Leben der Hennen und Hähne kontinuierlich zu verbessern. Deshalb beschäftigen sich Georg und sein Team täglich mit Fragen wie:

  • Wie sieht der ideale Stall für Hühner aus?
  • Wie viele Hühner sollen eigentlich in einer Gemeinschaft zusammenleben?
  • Wie sieht ein artgerechtes Leben der Hennen und Hähne aus, das es dem Betrieb jedoch auch ermöglicht, wirtschaftlich über die Runden zu kommen?

Natürlich waren auch „der alte von Herrmannsdorf“ Karl Ludwig Schweisfurth, sein Sohn Karl Schweisfurth mit Frau Gudrun Schweisfurth bei der Küchenparty anwesend, um Fragen des Publikums zu beantworten.

Und wie immer hat es sich gezeigt: es ist sinnvoll, sich zu informieren, um das Bewusstsein zu schärfen – für das was bei Dir und mir auf dem Teller landet.

„WO GIBT’S DENN SO WAS? EIN WIRTSHAUS, WO NEBENAN SCHWEINE SUHLEN UND HENNE MIT HAHN KRÄHEN UND GACKERN, WO IM GLEICHEN HAUS METZGER, BÄCKER, BRAUER, KÄSER UND GÄRTNER ARBEITEN UND BEI MIR VORBEISCHAUEN, WENN SIE IHRE PRODUKTE BRINGEN, MIT DENEN ICH DANN KOCHEN DARF. DA BRAUCHT ES KEINE ZUSATZSTOFFE UND GESCHMACKSVERSTÄRKER, SONDERN NUR GROSSEN RESPEKT, LEIDENSCHAFT UND SINN FÜRS EHRLICH GUTE.“
– Ole Euler, Küchenchef Herrmannsdorfer Schweinsbräu

Aus diesem Grund ist der Herrmannsdorfer Schweinsbräu immer eine gute Anlaufstelle.
Denn wo findest Du schon einen Ort, an dem nahezu alles vor Ort aus ökologischer Landwirtschaft stammt und dort zubereitet wird: Backwaren, Bier, Fleisch, Wurst, Käse, Obst, Gemüse.

Hier erlebst Du eine Kochkunst, die ohne industrielle Zutaten auskommt. Und das ist ein schönes Erlebnis –Mensch, Tier und Natur im Einklang zu erleben.

Aus voller Überzeugung und als Fan der Herrmannsdorfer Philosophie, verleihe ich dem Herrmannsdorfer Schweinsbräu den HIP, HIT und HURRA Faktor:

HIP: für diese Idylle
HIT: weil beim Herrmannsdorfer alles und jeder mit Respekt behandelt und dort mit Leidenschaft gearbeitet wird – was sich bei jedem Gericht zu 100% positiv auf den Geschmack auswirkt
HURRA: weil es sich beim Herrmannsdorfer so anfühlt: „Eins“ zu sein, mit sich und der Natur

Kontakt:
Herrmannsdorfer Landwerkstätten Glonn GmbH & Co. KG
Herrmannsdorf 7
85625 Glonn
Telefon: 08093 9094-0
Homepage

Öffnungszeiten

Die nächste Küchenparty findet am 12. Oktober statt, wieder zum Thema Nose to tail – „Esst das ganze Tier“.

About the author

bettinaroeber

Leave a Comment

%d Bloggern gefällt das: